Hunde achten - Junghunde

Kreuz & quer
Beschäftigung im Alltag

Sie möchten Ihrem Hund spannende Aufgaben geben, gemeinsam mit ihm im Alltag etwas tun, was noch mehr zusammenschweißt?

In diesem Kurs lernen Sie viele unterschiedliche Aufgaben, die Sie und Ihren Hund fordern und Spaß machen.

Details

Dabei bestehen die Herausforderungen aus unterschiedlichen Bereichen wir Apportieren, Trickdogging, Nasenarbeit, Agility und mehr. Der Schwierigkeitsgrad wird für jedes Team individuell angepasst.

Das Besondere dabei:

  • Schwierigkeiten beim Lernen erkennen und überwinden
  • Konzentrationsfähigkeit fördern
  • Gemeinsam mit Spaß im Team arbeiten
  • Im Alltag ohne Equipment umsetzbar

Ort: Wir trainieren an unterschiedlichen Orten draußen

Termine:

Wöchentlich eine Stunde, Mindestteilnahme: 2 Monate

Sonntags 16 Uhr

Gebühren: 25 €/Stunde (Bezahlung per 10er Karte)



spielgruppe.jpg

Freunde finden
Hunde-Kontakte verstehen lernen

Für viele Hunde ist der Kontakt zu anderen Hunden wichtig. Manche müssen es gerade erst lernen, mit anderen umzugehen (bspw. Welpen, Junghunde), andere haben einfach noch keine „Freunde“. 

Wenn man bei den täglichen Spaziergängen nach Hundekontakten sucht, gestaltet sich das meistens schwierig:  

Details
  • als Hundehalter weiß ich nicht, wie der andere Hund „drauf ist“ (kann es gefährlich werden?)
  • für meinen Hund ist es anstrengend, ständig neue „Vorstellungsgespräche“ zu führen
  • mein Hund bekommt das Gefühl, sich um jeden Hund, dem wir begegnen, „kümmern“ zu müssen (Überforderung und Unsicherheit zeigt sich häufig durch viel Aufregung und Rumalbern)
  • häufig laufen die Hunde frontal aufeinander zu (bedrohliche Situation)

Für die meisten Hunde ist es viel angenehmer, wenn sie regelmäßig Kontakt zu festen „Freunden“ haben: 

  • sie lernen, wie sie mit dem anderen umgehen müssen/können
  • sie entwickeln gemeinsame „Hobbies“ (die einen wollen zusammen rennen, die anderen toben, die anderen gemeinsam schnüffeln oder vielleicht auch nur nebeneinander herlaufen, etc.)

Hier lernen Sie

  • wie facettenreich die Interaktion zwischen Hunden ist
  • wie Sie die Kommunikation zwischen den Hunden verstehen und andere Hunde besser einschätzen können
  • wie es Ihrem Hund geht
  • und wie Sie ihn unterstützen können, mit anderen Hunden umzugehen und Sie entspannte Hundekontakte herstellen können

Ort: Neuss (eingezäunter Hundeplatz)
Teilnehmer: max. 6 Hunde
Begleitpersonen auf Anfrage

Teilnahme-Voraussetzung: der Hund muss mir bekannt sein

Kurs:

Wöchentlich eine Stunde, Mindestteilnahme: 2 Monate

Dies ermöglicht stetige Weiterentwicklungen von

  • Kompetenzen Ihres Hundes im Hundekontakt
  • Ihrer Wahrnehmung der hündischen Signale (bspw. Spiel? Ernst?)
  • der Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Hund bei Problemen (bspw. Sicherheit geben)

Gebühren: 25 €/Stunde (Bezahlung per 10er Karte)

Termine: samstags 15 Uhr

Workshop:

Dauer: ca. 2 Stunden 
Einmalige Teilnahme möglich

Gebühren: 60 €/Hund

22. August 2020 – Samstag
16 bis 18 Uhr 

 



Melden Sie sich gleich zu Ihrem Kurs an!