Menschen und Hunde im Einklang

Mein Name ist Monika Rohde und seit meiner Kindheit verbinden mich innige Beziehungen mit den Tieren in meinem Umfeld. Mit Einzug meiner jetzigen vierbeinigen Begleiter wurde aus Innigkeit eine intensive Freundschaft zu jedem einzelnen Tier.

Mein wichtigstes Anliegen ist, dass meine Tiere nicht „funktionieren“ müssen. Es gibt viele Situationen – wie zum Beispiel in der Stadt oder gesellschaftlicher Natur –, durch die die Tiere „durch“ müssen und Regeln dafür lernen. Da sich aber nicht meine Tiere diese Lebensumstände ausgesucht haben, sondern ich Lebensraum und Alltag vorgebe, sehe ich es als persönliche Verantwortung, sie durch die täglichen Herausforderungen zu führen. Und dies soll immer so geschehen, dass sie weder überfordert sind noch ihnen oder anderen Schaden zukommt. Wir begegnen uns auf Augenhöhe – auch meine Tiere wissen, dass ich immer zuhöre – aber auch mal keine Zeit habe.

Uns verbindet eine tiefe Freundschaft, die auf Respekt und Verständnis basiert. Sie sind meine besten Lehrmeister, weisen mich immer wieder auf Dinge hin, die optimiert werden könnten. Und sie sind unglaublich geduldig, wenn ich einmal etwas nicht sofort verstehe.

Meine Hunde haben eine Vorgeschichte

Meine Hunde, Grisu und Jule, kamen beide aus dem Tierschutz zu mir und hatten eine Vorgeschichte, die ich nicht kannte. Sie haben mich jeder mit seinen eigenen Verhaltensauffälligkeiten vor die Herausforderung gestellt, sie verstehen zu lernen und einen Weg zu finden, ihnen zu helfen. Gleichzeitig hatte auch ich Probleme mit dem Verhalten und der Situation, nicht zu wissen, was sie mir eigentlich sagen wollen. Auf dem Weg durch viele verschiedene Trainingsmethoden, Seminare und Ausbildungen habe ich immer mehr gelernt, unsere Beziehung wurde stetig noch besser und es kehrte immer mehr Entspannung und Gelassenheit in unser Leben ein.

Monika Rohde
Monika RohdeZertifizierte Tellington TTouch® Lehrerin (Practitioner 1)

Ausbildungen

Tellington TTouch® Practitioner

An der Methode faszinierte mich schon immer der Umgang mit Tieren und die innige Verbindung, die zwischen Menschen und Tieren dadurch erreicht wurde. In der Ausbildung merkte ich dann, dass es meine Berufung ist, Menschen mit ihren Hunden zusammen auf ihrem Weg zu mehr Entspannung, inniger Beziehung und mehr Lebensqualität zu begleiten. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei meinen wundervollen Dozenten bedanken, von denen ich schon sehr viel lernen durfte: Robyn Hood, Bibi Degn, Linda Tellington-Jones, Debby Potts, Karin Freiling.

Weitere Qualifikationen

Über die Tellington TTouch® Ausbildung hinaus habe ich mich auch noch in weiteren Bereichen fortgebildet. Es ist mir wichtig, einerseits die Tiere so gut wie möglich zu verstehen und dies auch ihren Menschen vermitteln zu können. Andererseits ist es mir ein Anliegen, ganz individuell auf die Bedürfnisse der Tiere einzugehen und dafür eine Bandbreite an unterstützenden Techniken anwenden zu können.

Zusätzlich zu diversen Seminarteilnahmen habe ich eine 6-monatige Fortbildung bei der Hundeschule Fellwechsel (Velbert) absolviert.


Fortbildungen gehören für mich zur Qualitätssicherung meiner Arbeit und Weiterentwicklung dazu, sowohl im Bereich der Tellington Methode als auch darüber hinaus.